Selbstregulation & Lebendigkeit

Der Körper ist das Gefäss für all unsere Empfindungen und Gefühle. Sind wir mit ihm und der Welt verbunden, fühlen wir uns lebendig und präsent. Der Körper ist auch die Grenze, die uns von der Umgebung und von anderen Menschen trennt.

 

Ein mangelndes Gefühl für Grenzen und das Fehlen der Verbindung zum Körper und der Welt erschweren uns das tägliche Leben.

Die heutige Überbetonung des Denkens, Prägungen und Traumata sind meist die Ursachen, weshalb wir uns "getrennt" fühlen. Dies kann sich z.B. so zeigen, dass wir in Beziehungen zu anderen keine klaren Grenzen setzen können, dass wir funktionieren, aber nicht wirklich lebendig sind, dass wir aktiv, aber oft überdreht sind, dass wir uns getrieben fühlen und nicht zur Ruhe kommen, dass wir da sind, aber irgendwie doch nicht da, dass wenn wir in der Stille sind, wir auf einmal die eigene Unruhe fühlen und um dies nicht zu fühlen werden wir wieder aktiv.

Dieser Kurs vermittelt dir Hilfsmittel für Selbstregulation, Entspannung und mehr Lebendigkeit.

 

Folgende Inhalte/Übungen werden vermittelt:

Körpergrenzen - Erdung und Zentrierung - Ressourcen - Körperwahrnehmung - Atmung - Orientierung -

neuerogenes Zittern - Entspannung - Selbstannahme 

Daten und Zeit:

Freitags, 19.00 bis 20.30 Uhr:

15.05.20

05.06.20

26.06.20

10.07.20

14.08.20

 

oder

Donnerstags: 09.00 bis 10.30 Uhr

14.05.20

04.06.20

25.06.20

09.07.20

13.08.20 

 

oder

Tages-Workshop, 17.05.2020

9.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Ort:

Praxisgemeinschaft, Löwengasse 23, 8810 Horgen

 

Ausgleich:

Fr. 35.-  pro Abend/Vormittag (5x35= Fr. 175.-)

Fr. 175.- Tages-Workshop

Kursleitung:

Elizabeth Diez, www.therapie-coaching.ch

Dieser Kurs ersetzt keine Therapie.